Stammesversammlung 2015

Hallo zusammen,

am 15.3.2015 fand die diesjährige Stammesversammlung statt. Das offizielle Protokoll folgt noch, aber wir wollen an dieser Stelle schon einmal einen kurzen Bericht veröffentlich, denn die Stammesversammlung hat eine entscheidende Änderung mit sich gebracht.

An diesem Sonntag wurden Elena und Eli zum neuen Vorstand gewählt.

Darüber hinaus haben wurde ein umfangreicher Rückblick über das vergangene Jahr geliefert und eine kleine Aussicht auf das kommende Jahr gegeben.

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr mit Euch und wünschen dem Vorstand viel Spaß bei der Arbeit,

Gut Pfad – die Leiterrunde

 

Veröffentlicht unter Home

Einladung Stammesversammlung 2015

Liebe Pfadfinder, liebe Eltern,

wir möchten Sie und Euch hiermit zur diesjährigen Stammesversammlung einladen, die am Sonntag, den 15.03.2015 um 11:00 Uhr im Pfarrsaal der Gemeinde St. Franziskus stattfindet.

Im Anschluss laden wir Sie und Euch noch gerne dazu ein, einen Kaffee mit uns zu trinken, sodass in angenehmer Atmosphäre geplaudert werden kann.

Die Tagesordnung besteht aus folgenden Punkten:

  • TOP 1: Begrüßung
  • TOP 2: Bestimmung des Protokollführers
  • TOP 3: Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • TOP 4: Genehmigung des letztjährigen Protokolls
  • TOP 5: Kassenbericht
  • TOP 6: Wahl des Kassenprüfers
  • TOP 7: Vorstandsbericht
  • TOP 8: Entlastung des Vorstandes
  • TOP 9: Wahl des Vorstandes
  • TOP 10: Stufenberichte
  • TOP 11: Verschiedenes

Gut Pfad – die Leiterrunde

Veröffentlicht unter Home

Stufenwechsel 2014

IMG_9226Es ist unglaublich, aber leider doch war. Schon wieder ist ein Jahr vorbei und der Stufenwechsel 2014 stand an.

Den Nachmittag verbrachten die Stufen noch ein letztes Mal gemeinsam. Die Wölflinge hatten schon von Freitag auf Samstag im Keller übernachtet, um die letzten Stunden noch einmal voll auszukosten. Eine Beachparty veranstalteten die Juffis. Mit diversen Spielen, Cocktails und chilliger Musik. Die Pfadis hatten ihr großes Highlight schon in der Woche zuvor. Da gab es die große Premiere des Meisterwerkes „Aquaman – The Movie“, zu der viele Mitglieder des Stammes und auch Eltern und Freunde begrüßt werden konnten. Daher machten die Pfadis das, was sie am liebsten gemacht haben: Eis essen. Die Rover waren zum Abschluss kegeln.

Gegen Abend trafen sich alle im Pfarrsaal. Dort wartete ein Buffet, welches die Wölflinge vorbereitet hatten. IMG_9179Salate, Blätterteigtaschen, Curry-Wurst – alles was das Herz begehrt, wurde aufgefahren. Abgerundet von einem „Vitamin-Engel“, den die Pfadis als Aperitif servierten.

Mit vollem Bauch ging es noch ein letztes Mal in die Stufen, um auf Wiedersehen zu sagen. Denn im Pfarrgarten war schon alles für den eigentlichen Wechsel vorbereitet.

Eine Jurte, Feuer, Fackeln und Banner sorgten für das richtige Ambiente. Die Kinder, die wechselten, wurden nun barfuß und mit verbundenen Augen von ihren Stufenleiterinnen und -leitern durch die Jurte geführt. Dabei erlebten sie so einiges Interessante an ihren Füßen. Auf der anderen Seite wurden sie dann von ihrer neuen Stufe herzlich in Empfang genommen.

Aber nicht nur für die Kinder hieß es sich, zu verabschieden. Auch in der Leiterrunde hat sich etwas getan. Es kamen Leute dazu, aber es wurde auch „Tschüss“ gesagt.

Nach dem Stufenwechsel sehen die Leitungsteams wie folgt aus:

Wös: Jana, Wibke, Tine, Kilo (Alex)

Juffis: Eli, Janina, Malte, Jonas

Pfadis: Elena, Bene, Sam

Rover: Dom, Reinke, Martin

Wir bedanken uns für den schönen Tag und die gute Planung und wünschen allen viel Spaß in ihren neuen Stufen und das die Zeit mindestens genau so schön wird, wie in der alten.

Veröffentlicht unter Home

Sommerlager 2014 in Zellhof

IMG_8863Hallo zusammen,

wir sind zwar schon seit einiger Zeit gesund und munter wieder zurück und nun folgt auch endlich ein kleiner Bericht über unsere Zeit in Österreich.

Geplant war, dass der Bus uns nicht bis zum Platz fährt, sonder wir in Stufen den letzten Teil zu Fuß zurück legen und quasi den Hike an den Beginn des Lagers setzen. In dieser Situation versetzte uns ein Brief in helle Aufregung. In diesem wurde von seltsamen Ereignissen berichtet. Der Kontakt zu manchen Landesteilen sei abgerissen, große Personengruppen apathisch durch die Gegend laufen würden. Der Brief empfahl uns, in kleinen Gruppen einen Platz im Süden an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland zu suchen. Zum Glück hatten wir so etwas geplant denn schnell wurde uns klar, was nicht ausgesprochen wurde. Hatte etwa eine ZOMBIE-Apokalypse ihren Anfang genommen?

Zum Glück hatten sich Leiter mit diesem Szenario beschäftigt und ihr Wissen am Vorberitungstag an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitergeben. Also traf uns das Ganze nicht völlig unvorbereitet.

Der Hike der einzelnen Gruppen verlief dann trotz der angekündigten Gefahrenlage recht entspannt. Regen, Hügel und eine doch nicht unerhebliche Strecke, die zurückgelegt werden musste, führte dann doch zu einigen Erschöpfungserscheinungen und führte Gruppenkinder und Leiter an ihre Grenzen.IMG_8708 IMG_8700

Umso dankbarer waren alle, als wir sicher den Zeltplatz erreichten. Hier hatten die Rover tapfer die Stellung gehalten, reißenden Fluten standgehalten, Wäscheleinen gebaut, philosophische Gedanken über die Prell-Skala gemacht und dem fiesen Hopfen-Stopfen ins Angesicht geblickt.

Von nun an begann das gemeinsame Lagerleben auf einem Zeltplatz, der von über 800 Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus unterschiedlichen Ländern bewohnt wurde. Getroffen wurde sich entweder am See, der direkt zum Platz gehörte, beim Schlage stehen an den Duschen oder bei den Tagen der offenen Töpfe. Zu diesen Gelegenheiten bereiteten alle Stämme Abendessen vor, was dann aber nicht alleine gegessen wurde. Stattdessen traf man sich am zentralen Platz und konnte wie bei einem großen Buffet bei allen Stämmen probieren. So bekam man die Möglichkeit, sich durch ganz Europa zu essen.

IMG_8938

Immer wieder hielten uns Nachrichten über mögliche Zombie-Sichtungen in Aufregung. Aber man wollte damit lediglich unsere Abwehrbereitschaft testen und es waren doch „nur“ Geländerspiele.

Darüber hinaus enthielt das Lager alles, was dazugehört. Bergfest, Versprechen, einen Stadtausflug, Spiel und viel viel Spaß. Auch wenn in der zweiten Woche das Wetter schlechter wurde, schafften wir es gemeinsam, die Stimmung hochzuhalten.

Nach zwei Wochen, die wie immer viel zu schnell vorübergegangen sind, kam die Entwarnung. Die Zombie-Apokalypse hatte sich als Falschmeldung herausgestellt und wir konnten ohne Hindernisse wieder nach Essen fahren.

Wir sagen an dieser Stelle Danke an alle, die dabei waren und ihren Beitrag zum Gelingen dieses Lagers beigetragen haben.

 

Pfingstlager 2014: Wie in einer anderen Zeit

Das diesjährige Pfingstlager führte uns auf den Pfadfinderzeltplatz ins Brexbachtal. Doch kaum waren wir angekommen und hatten uns darüber erfreut, dass die fleißige Vor-Crew bereits alles aufgebaut hatte, waren wir bereits mit dem ersten Problem konfrontiert. Scheinbar hatte wir auf der Anreise unbemerkt einen Riss im Raum-Zeit-Kontinuum passiert. Die einzige Chance am Montag wieder planmäßig in Essen anzukommen bestand darin, im Laufe des Pfingstlagers die verschiedenen Zeitepochen bis zur Gegenwart zu durchschreiten.

Und so mussten am Samstag verschiedene Kleingruppen die Gunst antiker Götter erringen. Zum Glück waren Thor, Athene, Poseidon und Freya mit der Leistung der Gruppen zufrieden. So konnten sich alle am Nachmittag auf dem mittelalterlichen Markt der Möglichkeiten, beim Anfertigen von Gipsmasken, Armbändern und Tonwaren vergnügen, oder einfach Zeit in der Taverne verbringen. Nach dem Abendessen klag der Tag mit einer Abendrunde am Lagerfeuer aus.

Sonntag stand zu nächst Zeit in den Stufen an. Einige Gruppen brachen auf, um die „Neue Welt“ zu entdecken andere erkundeten näher den Zeltplatz. Am Nachmittag wurde die Schlacht von Waterloo in Form eines großen Völkerballspiels nachgespielt. Zum Abendessen hatten wir es dann geschafft und waren wieder in der Gegenwart angekommen. Um dieses Ereigniss zu feiern, gab es abends ein großes Buffent mit verschiedenen Salaten, Curry Wurst, Kartoffeln und vielen weiteren Köstlichkeiten. So gesträrkt, ging es nach der Abendrunde und einem letzten Abend am Feuer ins Bett.

Am Montag war das Lager dann auch schon wieder vorbei. Es wurde gemeinsam abgebaut und nachdem alles im Transporter verstaut war, machten sich alle auf den Weg zum Bus. Dieser brachte alle – wenn auch etwas durchgeschwitzt – wieder nach Essen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für das tolle Lager mit euch. Uns hat es mal wieder viel Spaß gemacht.

 

Veröffentlicht unter Home

Sommerlager 2014: Elternabend & Vorbereitungstag

Liebe Wös, Juffis, Pfadis & Rover, liebe Eltern,

das Sommerlager 2014 in Österreich steht an und wir haben einiges an Informationen. Deswegen möchten wir euch gerne zu einem Elternabend einladen, bei dem wir euch auf den neuesten Stand bringen und alles wichtige zur Lagervorbereitung erzählen.
Der Elternabend findet am 13.06.2014 um 20:00 Uhr im Keller statt.

Außerdem stehen die genauen Daten des Sommerlagers fest:
Treffpunkt Abfahrt: Samstag, 2.8., 7:15 Uhr am Kirchplatz
Rückkehr: Sonntag, 17.8., abends am Kirchplatz

Am 21.6. findet von 15 bis 18 Uhr der Vorbereitungstag für das Sommerlager statt, bei dem wir uns mit allen Teilnehmern schon mal auf das Lager einstimmen wollen. Meldet euch dafür bitte mit dem Abschnitt unten an und bringt an dem Tag ein weißes T-Shirt mit, das mit Farben verschönert werden darf.

Der Rest des Teilnehmerbeitrags sollte bis zum 15.6. auf das Stammeskonto überwiesen werden.

Bis dahin gut Pfad – die Sommerlagerleiterrunde

Informationen und Anmeldung Vorbereitungstag als PDF

Veröffentlicht unter Home

Stammestag 2014

Hallo zusammen,

wie ihr sicher schon über die Gruppenstunden erfahren habt, findet am 17.5.2014 der diesjährige Stammestag statt.

Diesmal wird im und ums Pfarrheim heraum gespielt. Gleichzeitig soll der Raum für Gespräche und Austausch geschaffen werden. Los geht es ab 15 Uhr. Gegen 19 Uhr wollen wir den Abend am Grill gemütlich ausklingen lassen. Über Kuchenspenden würden wir uns an dieser Stelle freuen, für den Rest, sorgt die Leiterrunde.

Für alle hier auch noch einmal die Einladung. Einladung_Stammestag_2014

Veröffentlicht unter Home

Denk mal…

IMG_8184… daran Freude zu bereiten!

Unter diesem Titel stand das WBK Projekt, an dem ein Leiter von uns teilgenommen hat. Damit die Arbeit und Aktion auch nachhaltig wirkt, möchten wir hier auch noch einmal auf den Blog hinweisen, der in diesem Zusammenhang entstanden ist. Vielleicht können wir auch auf diesem Wege Menschen zum Freude bereiten anregen.

Veröffentlicht unter Home

Osterhasen Backaktion 2014

IMG_1323Hallo zusammen,

Bald ist wieder Ostern und zu dieser Gelegenheit bieten wir an, am Ostersamstag kleine selbstgebackene Osterhasen zu euch nach Hause zu bringen. Die Bestellung werden von uns auf verschiedenen Arten angenommen:

1. per E-Mail an osterhase@dpsg-franziskus.de

2. über die Listen, die in der Kirche ausliegen (bis zum 17.4.2014)

Bitte bei allen Bestellungen Name, Anzahl und Lieferadresse angeben.

Die Hasen werden von uns am Karsamstag den 19.4.2014 aus Quark-Öl-Teig gebacken und kommen immer zu zweit in einem Nest.

Der Preis liegt bei 3 € pro Nest. Bezahlt wird bei Lieferung, die ebenfalls am 19.4.2014 erfolgt.

Zusätzlich werden wir am Samstag 19.4.2014 vor und nach der Kinder-Osternachtsmesse in der Kirche sein und die Hasen verkaufen.

Wir freuen uns über jede Bestellung.

Plakat_Osterhasen_Backaktion_2014

Veröffentlicht unter Home

Stammesversammlung 2014

Am 22.2.2014 fand die diesjährige Stammesversammlung statt, zu der viele Mitglieder und auch Eltern erschienen waren.

Neben den üblichen Formalitäten wurde die Gelegenheit genutzt, die Arbeit des Stammes, die Pläne für das kommende Jahr vorzustellen oder mit den Eltern ins Gespräch zu kommen.

Außerdem wurde ein Vorstandsmitglied neu gewählt. Bis zur nächsten Stammesversammlung sind jetzt Elena und Celli die Stavos.

Die Highlights waren aber auch in diesem Jahr die Berichte aus den Stufen. Auf unterschiedlichste Art und Weise wurden die Ereignisse des letzten Jahres präsentiert.

Anbei noch das offizielle Protokoll. Protokoll_der_Stammesversammlung_am_22.2.14

Veröffentlicht unter Home