Gedicht von Richard

Dutzende Zeltlager,
dutzende Aufnäher,
dutzende Lagerplätze,
hunderte Erinnerungen.
Wo beginne ich nur
Auf der langen Zeitschnur?
Auf das Brexbachtal
Traf meine Wahl.

Ich traf die Legenden des Stammes,
Korker, Reinke und Martin ihres Namens.
Viele Weitere traf ich im Laufe der Zeit,
In der mein Geist wurde weit.
Ich lernte Vieles, ich lernte gut,
Nachricht, Bedachtheit, Kontrolle der Wut.
Die Haare gestutzt, den Hut auf dem Haubt,
das Auge die Welt anders beschaut.

Mit dem Orange ging es nach Süd und Ost,
der Gaumen erhielt so manche Kost.
Im Blau in den Süden und Norden
Zu ungeahnten Orten.
Das Grün bot dem Zugang zum Messer,
dessen Umgang wurde besser.
Durch das Rot erhielt ich weitere Freunde
Die ähnelten einer Meute.
Doch sie hatten ihren Wert,
weshalb mich der Rest nicht schert.

Ich ging gelegentlich hart ins Gericht.
Ich bin froh, dass keiner von meiner Seite wich.
Doch genug von dem Zeug!
Ich weiß, was euch erfreut.
Ihr wollt meine Erfahrung wissen?
Da gibt es Einiges aufzulisten
Von Korker-Portionen bis Emorntereinke,
ich erzähl euch alles ab dieser Seite.

Die alten Taufen waren ein Spaß,
mit leicht verkommenen Fraß.
Ab acht wird im Igel der Platz knapp.
Bei zwölf ist der Gedultsfaden ab.
Max Insektennetz macht es nicht besser,
nach gezückt ist das verbale Messer.
Achte beim Hike stehts auf dein Zelt,
Sonst der Schlafsack vor Nässe wellt.
Egal wie viel Müh und Fleiß,
der Wolf ist stets mein Preis.
Aber auch im breitbeinigen Gang,
stehe ich meinen Mann.
Kanuhikes sind das Beste.
Trage ein Hemd beim Bergfeste.
Es gibt nicht zu viele Näher auf der Kluft.
Jeder im Lager mufft.
Milchreis bringt einige zum Kotzen.
Mit Kaiserschmarren kann man protzen.
Manche machen sich über uns lustig.
Mach deine Hände bei dern Pack nicht schmutzig.
Nach Stock’s Bart kann ich freilich sagen:
Du darfst auch mal etwas wagen.
Jedoch mit der Stufe im Rücken,
nun die Lorbeeren zu pflücken.
Ein gutes Spiel ist „Capture the Flag“
Auch wenn du triffst, so manchen Kek.

Aber nun zum Wandel der Zeit,
der sich machte breit.
Der Löwe einst mächtig,
wurde zum Qitschi und schmächtig.
Leute kamen und gingen wieder.
Weiter sangen wir unsere Lieder.
Auch ohne Wissen des Textes,
gab jeder sein Bestes.
Tränen ronnen.
Freundschaften erglommen.

Das Wichtigste ist,
dass du glücklich bist.
Ich war es hier und hab es nicht bereut.
Ich hoffe euch hat dieses Gedicht erfreut.

Veröffentlicht unter Home

Ausflugstag

Hallo zusammen!

Am Dienstag, den 10.08.21 haben wir, sprich einige der Juffi-, Pfadi- und Rover-Stufe, einen Bio-Bauernhof besucht. Die Anreise traten wir gemeinsam mit dem Fahrrad an. Angekommen am Hof hat uns Klaus, dessen Familie den Bauernhof bald schon seit 400 Jahren führt, in Empfang genommen. Nachdem er uns ein Bisschen über die Geschichte des Betriebes erzählt hat, ging die Tour auch schon los. Der erste Stop waren die jungen Bullen, die ein überdachtes Plätzchen hatten, in welchem sie futterten. Danach ging es auf dem Anhänger des Treckers auf die Kuh Weide. Dort grasten sogar Kälber mit ihren Mutter-Kühen! Vier Kühe trauten sich sogar das Stroh vom Anhänger, auf dem wir saßen, zu essen. 

Daraufhin haben wir die Hühner im Hühner-Mobil besucht. Einige von ihnen konnte man auf den Arm nehmen. Nur die Hähne waren sehr zickig und ließen Niemanden in ihre Nähe.

Die dritte Station kennzeichneten die Schweine des Hofes. Getrennt waren junge Schweine, die jedoch keine Ferkel mehr waren, Sauen und die restlichen Schweinchen. Klaus zeigte uns, wie das Futter-Gerät, dass je nach Schwein, welches durch einen Chip im Ohr identifiziert werden kann unterschiedliche Mengen an Futter an die Schweine ausgibt, funktioniert.

Danach war die Tour beendet und wir durften den Bio-Hofladen durchstöbern. Besonders lecker waren die hausgemachten Mettwürstchen und der junge Gouda. Dies mussten wir gleich probieren und aßen bevor wir die Rückreise antraten. 

Auf dem Rückweg hat es sehr stark geregnet, jedoch sind wir heile, aber erschöpft am Lagerplatz angekommen.

Liebe Grüße und bis ganz bald eure/r

Becci (Pfadi), Leni (Pfadi) & Colin (Rover)

Schwimmen (Theresa und Lina)

Die andere Gruppe war stattdessen im Schwimmbad. Wir sind mit den Fahrrädern hin gefahren. Als wir angekommen sind haben wir unsere Lunchpakete gegessen. Dann wurden wir ins Schwimmbad gelassen.  Nach dem Umziehen haben wir uns abgeduscht und sind endlich ins Bad gegangen. Es gab eine Rutsche, ein 1 Meter Brett und ein 3 Meter Brett. Wir sind viel geschwommen und oft gerutscht. Nach dem schwimmen haben wir warm geduscht und uns umgezogen. Dann sind wir zurück zum Platz gefahren. Wir hatten sehr viel Spaß.

Liebe Grüße Lina und Theresa  

Veröffentlicht unter Home

Wilder Westen

Als erstes haben Professor Dr. Krawallo und Professorin Dr. Dr. Krawalla versucht die Zeit Maschine zu reparieren, haben aber das Telefon falsch eingebaut (siehe vorheriger Bericht).

Dabei sind wir in den Wilden Westen gereist.

Dann sind Cowboys und Uhreinwohner Amerikas in unsere Jurte gestürmt und haben eine Schießerei veranstaltet. Wir haben versucht ihnen zu erklären das sie aufhören sollen sich zu bekriegen, aber dann sind sie rausgestürmt.

Abends kam dann die Schamanin Wakuanda von dem Stamm der Malahat, und hat uns zu einem Fest eingeladen, um Frieden mit den Cowboys und ihrem Stamm zu schließen.

Wir sollten außerdem die Ahnen befriedigen. Dafür haben alle etwas vorbereitet. Es ging von Gedichten über Lieder bis zu Tänzen.

Am Ende haben alle Namen amerikanischer Uhreinwohner gekriegt. Kurz danach gab es auch schon Essen. Die Vorspeise war Schichtsalat, die Hauptspeise Chili Sin Carne und zum Nachtisch gab es  Früchte die mit Schokolade übergossen waren. Außerdem hatte jede/r ein Stammes-Handtuch mit dem eigenen Namen auf seinem/ihrem Teller liegen. Dann gab es eine Party mit einer Getränkebar und viel Musik. Zum Dank, dass wir die Cowboys und ureinwohnen Amerikas versöhnt haben, hat uns die Schamanin Wakuanda ein Kabel gegeben, womit wir hoffentlich etwas weiter nach Hause kommen.

Ein paar Fotos könnt ihr unten sehen 🙂

        Von Janes

Gruppenfoto
Doppelter Regenbogen auf dem Platz
Am Bergfest hat jeder von uns als Lager-Gadget ein Handtuch mit eingesticktem Namen geschenkt bekommen.
Veröffentlicht unter Home

Mittelalter Spiel

Nachdem wir in der Zeit ein Stück weiter gereist sind, befinden wir uns im Mittelalter. Die hier herrschende Königin und ihre Schwester besitzen eine Truhe, in der sich ein Teil befindet, mit dem wir die Zeitmaschine teilweise reparieren können. Doch sie besitzen den Code nicht!

Also haben wir uns in Gruppen eingeteilt und jede Gruppe hat eine Starthilfe bekommen. Auf dem Lagerplatz und dem Umfeld waren überall Stationen aufgebaut, an denen man Aufgaben bewältigen musste. Mit der Starthilfe, das konnte zum Beispiel eine Poolnudel, eine Zielscheibe oder ein Schwamm sein, konnte man an einer Station beginnen. Wenn man die Station geschafft hat, hat man ein weiteres Teil bekommen, womit man dann wieder woanders teilnehmen konnte usw. Als Stationen gab es Schwertkampf mit Poolnudeln (vielleicht erinnern Sie sich, die Poolnudeln gab es als Starthilfe), Speerwerfen, Lieder schreiben oder auch Dosenwerfen. An der jeweilig letzten Station hat jede Gruppe eine Zahl erhalten. Mit diesen Zahlen konnten wir den Code knacken! Doch einfach hintereinander legen hat nicht geklappt… Es gab folgende Zahlen:

32, 54, 66, 91, 73 und 25

Wie anordnen? Ist Ihnen etwas aufgefallen? Ja? Nein? Hier kommt die Auflösung:

91, 32, 73, 54, 25, 66

Wieso? Achten Sie mal auf die zweite Ziffer jeder Zahl. Es geht von eins bis sechs. Der Code lautet:

9 3 7 5 2 6

Der Code hat funktioniert und die Truhe lässt sich öffnen! Ein Telefon… Vielleicht kommen wir ja damit dem Jahre 2021 wider etwas näher. Unten gibt es noch ein paar visuelle Eindrücke 🙂

Von Finja

Veröffentlicht unter Home

Unsere verrückte Zeitreise

Am Sonntag den 1.08.2021 sind wir mit einer Zeitmaschine, geleitet von einem gewissen Prof. Dr. Krawallo, zurück in die Vergangenheit gereist. Leider ist die Zeitmaschine nach unserer Ankunft kaputt gegangen, weshalb wir nun in der Steinzeit feststecken.
Nachdem wir die Ureinwohner im Brennball besiegten, bekamen wir ein Teil, das der Professor für die Reparatur seiner Zeitmaschine benötigt.
Nun sind wir gespannt in welcher Zeit wir als nächstes landen werden.

Gestern stand erstmal Stufenprogramm an. Wir Pfadis haben zuerst Jute Beutel bemalt und uns dann auf der sonnigen Wiese ausgeruht.
Die Wös haben eine Rinder-Safari gemacht und sehr viele Tiere gesehen. Währenddessen waren die Juffis im Hallenbad schwimmen und die Rover haben sich es auf dem Zeltplatz gemütlich gemacht.

Hier gibt es noch ein paar visuelle Eindrücke von den ersten Tagen.
Wir melden uns sobald es etwas Neues gibt 🙂

Tschau Kakao, eure Pfadis
Lena, Becci und Leni

Veröffentlicht unter Home

Ankunft in der Steinzeit

Hallo an alle Zurückgebliebene im Jahre 2021. Wir konnten uns bis jetzt leider noch nicht melden, da wir eine aufregende Zeitreise hinter uns haben. Alle Lagerteilnehmer:innen sind endlich hier in Kerken angekommen. Wir müssen uns die nächsten Tage mit der Steinzeit auseinandersetzen und schauen wie wir wieder in die Gegenwart kommen. Wir melden uns die Tage noch einmal 🙂

Veröffentlicht unter Home

Zusammenfassung der Sommerlager Informationen

Zusammenfassung der Sommerlager Informationen

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Teilnehmende,

da der Informationenfluss dieses Sommerlager ein bisschen wuselig war möchten wir euch hiermit einen Überblick über alle relevanten Informationen geben:

Anfahrt:

Alle Stufen bieten euch einen Hike zum Zeltplatz an, genaue Informationen dazu findet ihr unter dem Punkt Hike. Solltet ihr nicht mithiken können gibt es zwei Möglichkeiten zur Anreise:

  1. Ihr bringt eure Kinder zum Treffpunkt am Bahnhof Nieukerk:
  2. Wir bieten eine gemeinsame Zugfahrt an. Bitte meldet euch unter der E-Mail Adresse: sommerlager@dpsg-franziskus.de, wenn ihr/ euer Kind an dieser Zugfahrt teilnehmen möchtet. Sollte ihr/euer Kind über ein Monatsticket verfügen bringt dieses gerne mit. Andernfalls kaufen wir die Tickets. Euer Gepäck nehmt ihr mit in die Bahn (die Leitenden helfen euch) – Um den Fahrradtransport kümmern wir uns (siehe Punkt Fahrräder).

Treffpunkt:

  • Datum: Sonntag, 01.08.2021
  • Zeit: 9:10 Uhr (bitte seid unbedingt pünktlich, die Züge warten bekanntlich nicht!)
  • Adresse: Borbeck Bahnhof, vor der Packstation an der Busseite

Heimfahrt:

Auch für die Rückfahrt gibt es unsererseits zwei Angebote an euch:

  1. Abholung der Kinder am Bahnhof Nieukerk:
  2. Datum: Sonntag, 15.08.2021
  3. Zeit: 11 Uhr
  4. Adresse: Marktstraße 8a, 47647 Kerken
  • Gemeinsame Rückreise mit dem Zug. Bitte meldet euch unter der E-Mail Adresse: sommerlager@dpsg-franziskus.de, wenn ihr/ euer Kind an dieser Zugfahrt teilnehmen möchtet. Sollte ihr/euer Kind über ein Monatsticket verfügen bringt dieses gerne mit (können bei Leitenden abgegeben und verwahrt werden). Andernfalls kaufen wir die Tickets. Euer Gepäck nehmt ihr mit in die Bahn (die Leitenden helfen euch) – Um den Fahrradtransport kümmern wir uns (siehe Punkt Fahrräder).

Treffpunkt:

  • Datum: Sonntag, 15.08.2021
  • Zeit: 12:40 Uhr
  • Adresse: Borbeck Bahnhof, vor der Packstation an der Busseite

Fahrräder:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten euer Fahrrad ins Lager und wieder zurück zu bekommen.

  1. Ihr könnt die Fahrräder selbst zum Treffpunkt (siehe Anreise/ Heimfahrt) zusammen mit den Kindern bringen/abholen.
  2. Ihr hiket sowieso mit eurer Stufe mit dem Fahrrad.
  3. Wir transportieren eure Fahrräder. Bitte bringt dazu die Räder am

Freitag, den 30.07.2021 von 14-16 Uhr zum Jugendkeller (Rabenhorst 2a, 45355 Essen). Solltet ihr am Freitag nicht können besteht am Donnerstag von 17- 18 Uhr ebenfalls die Möglichkeit die Fahrräder vorbei zu bringen.

Die Fahrräder können am Montag, den 16.08.2021 von 16:00- 17:45 Uhr und am Dienstag, den 17.08.2021 von 16:00 bis 18:00 abegholt werden.
Alternativ könnt ihr euer Fahrrad nach eurer ersten!! Gruppenstunde mitnehmen.

Bezahlung:

Kleine Erinnerung: Bitte Überweist den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 150 € (130 € für jedes weitere Geschwisterkind) auf unser Konto:

  • Kontoinhaber: DPSG St. Franziskus Essen-Bedingrade
  • IBAN:  DE09 3706 0193 2007 2580 14
  • BIC: GENODED1PAX
  • Verwendungszweck: SoLa2021 und der Name des Kindes (der Kinder)

Mitzubringen:

Bitte bringt unbedingt zum Start des Lagers (entweder Treffpunkt zum Hiken, Treffpunkt zur Bahnfahrt oder am Bahnhof Nieukerk) folgende Dinge mit:

  • Einen negativen Coronatest
  • Das unterschriebene Hygienekonzept
  • Den ausgefüllten Gesundheitsbogen (für jedes Kind einen!)
  • Ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis, Kinder- oder Reisepass)
  • Versichertenkarte
  • Impfpass
  • Falls gewünscht: Taschengeld (wir empfehlen ein Taschengeld von max. 15 €)

Alle Dokumente findet ihr im Downloadbereich der Homepage!

Bitte gebt Medikamente, welche die Kinder regelmäßig einnehmen sollen zusammen mit einer schriftlichen Erklärung zur Einnahme an die Leitenden ab.

Bitte denkt auch an Schlösser und Helme für die Fahrräder!

Leider haben wir auf der Packliste den Punkt „Schwimmsachen“ vergessen. Bitte bringt diese auch mit.

Zeltplatz:

Unser Zeltplatz ist der Bauernhof Maas in Geldern. Solltet ihr euren Kindern Post schicken wollen, dann bitte an folgende Adresse:

  • Maria Maas
  • z.H. DPSG St. Franziskus/ Name des Kindes
  • Vernumer Str. 220
  • 47608 Geldern-Vernum

Notfallnummern:

Bei Fragen im Vorfeld meldet euch unter der E-Mail Adresse: sommerlager@dpsg-franziskus.de. Für Notfälle sind wir während des Lagers unter einer der folgenden Nummern erreichbar:

015789716651; 015738993394; 015737010766

Hike

Wös:

Treffpunkt:

  • Datum: Mittwoch, 28.07.2021
  • Zeit: 9 Uhr
  • Adresse: An der Kirche (Rabenhorst 2a, 45355 Essen)

Bitte bringt den Teilnehmendenbeitrag in Höhe von 10 € zum Treffpunkt mit.

Juffis:

Treffpunkt:

  • Datum: Freitag, 30.07.2021
  • Zeit: 10 Uhr
  • Adresse: An der Kirche (Rabenhorst 2a, 45355 Essen)

Bitte bringt den Teilnehmendenbeitrag in Höhe von 5 € zum Treffpunkt mit.

Pfadis:

Treffpunkt:

  • Datum: Samstag, 30.07.2021
  • Zeit: 9 Uhr
  • Adresse: An der Kirche (Rabenhorst 2a, 45355 Essen)

Bitte bringt den Teilnehmendenbeitrag in Höhe von 10 € zum Treffpunkt mit.

Rover:

Treffpunkt:

  • Datum: Donnerstag, 29.07.2021
  • Zeit: 7:30 Uhr
  • Adresse: An der Kirche (Rabenhorst 2a, 45355 Essen)

Bitte bringt den Teilnehmendenbeitrag in Höhe von 15 € zum Treffpunkt mit.

Veröffentlicht unter Home

Ab auf den Bauernhof!

Leider hat uns der Sommerlagerplatz in Thüringen frühzeitig coronabedingt abgesagt. Aber wir wären nicht eure Lieblingsleiterrunde, wenn wir keinen guten Ersatz gefunden hätten. Daher können wir euch heute mitteilen, dass wir alternativ auf den Bauernhof Maas in der Nähe von Geldern fahren.
Nähere Informationen findet ihr unter diesem Link:
http://www.bauernhof-maas.de/
Es wird gegebenenfalls ein Hike-Angebot vor dem Sommerlager geben. Darüber entscheiden die jeweiligen Stufenleiter und geben euch rechtzeitig bescheid.

Nähere Informationen zur Anreise, dem Hygienekonzept und dem
Gesundheitsbogen folgen. Weiterhin gilt: Wir sind momentan optimistisch, dass das Lager stattfinden wird. Falls es doch abgesagt werden muss, oder ihr aufgrund gesundheitlicher Umstände nicht mitfahren könnt, wird der gesamte Teilnehmerbeitrag, wenn er zu diesem Zeitpunkt bereits gezahlt wurde, erstattet!

Veröffentlicht unter Home

Osteraktion 2021

Leider mussten wir auch in diesem Jahr auf unsere beliebte Osterhasenbackaktion verzichten.
Damit die Gruppenkinder die Pfadfinder nicht vergessen, gab es von den Leiter*innen kleine Geschenke. Mit dabei auch Alltagsmasken mit dem Logo unseres Stammes. So können wir auch in der Pandemie Farbe bekennen.
Die Masken wurden uns vom BDKJ Stadtverband Essen kostenlos zur Verfügung gestellt. Dafür wollen wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!
Wir wünschen nicht nur allen Gruppenkindern, sondern auch allen Freund*innen und Förder*innen, Leiter*innen und Mitarbeiter*innen, Eltern und Verwandten eine schöne Osterzeit und weiterhin viel Durchhaltevermögen.

Wir freuen uns, wenn wir Euch alle in hoffentlich naher Zukunft wieder sehen können.

Ein süßes Geschenk für die Wölflinge
Klara und Lea sortieren und verteilen die Wö -Geschenke. Mit Abstand und Maske.
essbare Kobolde für die Juffis.
klassische Eier und Schokohasen mit einem Bild für die Rovis (Pfadis und Rover).
Veröffentlicht unter Home

Einladung zur Stammesversammlung

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder, liebe Eltern!
Auch dieses Jahr möchten wir euch alle zur Stammesversammlung einladen.
Diese findet am Sonntag, den 18.04.2021 um 11 Uhr statt. Natürlich wird es dieses Jahr etwas anders ablaufen, als die letzten Jahre: nämlich digital. Einen Einladungslink werdet ihr rechtzeitig über die vorhandenen Gruppen erhalten. Wer den Link lieber auf anderem Wege bekommen möchte, meldet sich am besten per E-Mail (vorstand(at)dpsg-franziskus.de) bei uns.


Das Programm ist in folgende Tagesordnungspunkte unterteilt:
TOP 1: Begrüßung
TOP 2: Bestimmung der Protokollführung
TOP 3: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 4: Genehmigung des letzten Protokolls
TOP 5: Kassenbericht
TOP 6: Wahl der Kassenprüferin /des Kassenprüfers
TOP 7: Vorstandsbericht
TOP 8: Entlastung des Vorstandes
TOP 9: Wahl des Vorstandes
TOP 10: Anträge
TOP 11: Verschiedenes


Nach dem eigentlichen Ablauf stehen wir euch gerne für Fragen oder
Anregungen zur Verfügung. Wir freuen uns darauf, euch alle (trotz der
besonderen Umstände) zu sehen!


Gut Pfad,
euer Stammesvorstand

Veröffentlicht unter Home